skip to content

Clubul Oamenilor de Afaceri
de Limba Germana din Transilvania de Nord

Deutschsprachiger Wirtschaftsclub Nordtransilvanien

Leitartikel zur ersten Ausgabe des DWNT-Newsletters

1. März 2021

Liebe Mitglieder und Freunde des DWNT,

mit dieser ersten Ausgabe des DWNT Newsletters möchten wir die Clubarbeit transparenter, den Informationsaustausch intensiver und die Kontaktmöglichkeiten untereinander einfacher machen. Der Bekanntheitsgrad des DWNT über die Region hinaus soll zum Nutzen seiner Mitglieder verstärkt werden. Die vergangenen, von der Pandemie geprägten Monate, haben uns veranlasst, ergänzend neue Wege der Kommunikation einzuschlagen wie zum Beispiel online-Meetings oder dieser Newsletter.

Wir werden uns öffnen und neue Wege gehen, dabei aber nicht unsere deutsch(sprachig)e Identität aufgeben. Als Wirtschaftsclub wollen wir die wirtschaftliche Entwicklung und Verflechtung untereinander fördern, wovon letztendlich unsere Mitgliedsfirmen profitieren.

So ist der DWNT mit den deutschsprachigen Partnerclubs aus Sibiu, Brasov und Targu Mures sowie mit der Carl-Wolf-Gesellschaft aus Deutschland an einem Projekt beteiligt, das die Region Siebenbürgen präsentiert. Deutschen, vorwiegend mittelständischen Unternehmen soll das Image und das wirtschaftliche Potential dieser Region aufgezeigt werden. Dass der Standort Siebenbürgen für Investitionen beste Voraussetzungen erfüllt, ist eines der Kernthemen des Projektes. Dies wird in einer Videopräsentation, die derzeit angefertigt wird, eindrucksvoll demonstriert.

Des Weiteren werden wir als Mitglied des „International Committee Cluj", einer Gemeinschaft ausländischer Investoren in Cluj, bei dem ich eines der Gründungsmitglieder bin, als Partner der Stadtverwaltung Cluj-Napoca die wirtschaftliche, bildungspolitische und soziale Entwicklung der Region Cluj mitgestalten.

Der DWNT steht vor einer großen Herausforderung. Die Vorstandswahlen im April werden eine neue Epoche einleiten. Seit der Gründung im Jahre 2010 habe ich – gemeinsam mit den jeweiligen amtierenden Vorstandsmitgliedern - den DWNT als Präsident vom Stammtischclub zu einem in der Region geschätzten und angesehenen Wirtschaftsclub mit über 100 Mitgliedern entwickelt. Nach 11 Jahren Präsidentschaft halte ich es für geboten, mich zurückzuziehen und mich bei der Generalversammlung im April nicht mehr zur Wahl zu stellen. Der dann dort gewählte Nachfolger kann den DWNT mit neuen Ideen beleben. Es gilt, das Erreichte zu erhalten und neue Akzente für die Zukunft zu setzen. Der Club muß, zum Vorteil seiner Mitglieder, aktiver werden und seinen Einfluß in Wirtschaft, Gesellschaft, Bildungswesen und Verwaltung sowie seine vielfältigen Kontakte zum Wohle seiner Mitglieder ausbauen.

Ludger Thol
Vorstandsvorsitzender DWNT


< DWNT Presseberichte